Die Heiligen des VfL 1860 Marburg gewinnen in einer spannenden Flutlichtpartie auch ihr zweites Spiel dieser Saison gegen die Freunde aus Göttingen und können sich erstmals als Tabellenführer in der 2.Bundesliga West behaupten.

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel war sehr groß, und man merkte dem Team an, dass die gute Leistung aus dem ersten Spiel fortgesetzt werden sollte. Die starken Göttinger, welche das erste Mal in ihren neuen, schwarz-orangen Trikots aufliefen, kamen jedoch zunächst besser ins Spiel, sodass die Saints Ende des ersten Viertels zunächst mit 0:3 zurücklagen. Nach einer kurzen präzisen Ansprache des Trainers raufte sich das Team jedoch zusammen, verbesserte seine Defense und konnte durch 4 schnelle Tore von #16 Kai Sontowski, #31 René Lüftner, #13 Evangelos Panagiotou und #7 Alexander Steyer innerhalb der ersten 5 Minuten des zweiten Quarters sogar vorzeitig in Führung gehen.

 

Der darauf folgende Schlagabtausch beider Mannschaften machte das Spiel spannend, was es für die zahlreichen Fans, die das Team in außergewöhnlicher Weise unterstützten, sichtlich attraktiv machte. Es fiel nun ein Tor nach dem anderen. Erst glichen die Göttinger Grashoppers aus, danach brachte Marburg Saints bester Nachwuchsspieler #16 Kai Sontowski  den VfL 1860 wiederum 5:4 in Führung. Dank einer starken Schlussoffensive der Göttinger gingen die Heiligen jedoch mit einem Tor Rückstand 6:5 in die Halbzeitpause.

 

Auch das dritte Viertel war von Spannung und guter Defensive geprägt. So fielen in den dritten 20 Minuten des Spiels lediglich 3 Tore. Nach erneutem Ausgleich durch das grandiose Tor unseres #9 Felix Filmer gelang Göttingen erneut die Führung, welche jedoch kurz darauf von #21 Johannes Meier egalisiert werden konnte.

 

Das vierte Viertel gehörte dann wieder den Saints, welche mit zwei Spielern mehr im Kader doch noch deutlich frischer wirkten. Durch ein erneutes Gegentor zum zeitweisen 8:7 zwangen die Heiligen des VfL 1860 dann durch 4 schnelle, aufeinander folgende Tore die Grashüpfer aus Göttingen in die Knie. #9 Felix Filmer, welcher am Ende des Spiels zum „Man of the Match“ gekürt wurde, eröffnete die starke Schlussoffensive der Marburger. Darauf schoss auch unsere #13 Evangelos Panagiotou sein zweites Tor des Spiels. Drei Minuten später belohnte sich auch unser Rookie mit der #10 Ole Lause mit seinem ersten Pflichtspieltor. Vier Minuten vor Schluss besiegelte dann #16 Kai Sontowski mit seinem Tor zum Hattrick den Sieg der Marburger. Kurz vor Schluss gelang den Göttingern noch das letzte Tor zum Endstand von 11:9.

 

Mit dem Abpfiff und somit der Besiegelung des Torstandes ging ein Freudenschrei durch das gesamte Stadion. Spieler feierten mit den Fans und wussten, dass der Sieg durch eine enorme Teamleistung geschafft worden war. Nun gilt es, die Tabellenführung weiterhin zu halten, was sich im nächsten Heimspiel gegen Mainz am 05.11.2017 im Georg-Gaßmann Stadion entscheiden wird.

 

Es spielten (Tore/Assists):

Martin Pauler (0/0), Lukas Mellinger (0/0), Valentin Papendorf (0/0), Henning Rekate (0/0), Malte Wagner (0/0), Felix Filmer (2/0), Sören Harnisch (0/0), Sascha Henrici (0/0), Ole Lause (1/0), Johannes Maier (1/1), Kai Sontowski (3/0), Alexander Steyer (1/0), Jan-Heiner Kröger (0/1), René Lüftner (1/2), Evangelos Panagiotou (2/1), Alexander Seitz (0/0)