Heute erfahrt ihr wieder etwas über einen unserer Saints! Diesmal unser Goalie für die neue Saison, Martin Pauler.

Stell dich vor (Name, Alter, Beruf …):
Martin Pauler, 26, Krankenpfleger/Sportstudent.

Seit wann bist du bei den Saints?:
Seit Oktober 2013, vorher Zeppelin Lacrosse Friedrichshafen.

Position, Nummer, Aufgaben bei den Saints:
Goalie, #16, Minister für Spaß und Feierei.

Wie bist du zum ersten Mal mit Lacrosse in Kontakt gekommen?:
American Pie und dann durch einen fremden sympathischen
Kerl, den ich auf einer WG-Party kennengelernt habe, welcher mich zum Training überredet hat.

Warum Lacrosse, was ist für dich besonders daran?:
Es ist der beste und schnellste Sport (auf zwei Beinen) der Welt, es gibt keinen anderen Sport, der so vielseitig und anspruchsvoll ist.
Auf dem Platz schießt das Adrenalin in die Blutbahn und man kommt schnell in den Rage-Mode, nach Abpfiff trinkt man dann ein Bier zusammen und lacht über etwaige Verletzungen, das gibt es nirgends sonst. Alle Lacrosser sind irgendwie verrückt und genau das macht diesen Sport aus. Für mich der perfekte Ausgleich zum Uni- und Arbeitsalltag.

Dein Lieblingsmoment den du mit Lacrosse verbindest?:
Viele, aber die zwei Top-Momente waren der erste Sieg in der Liga und der erste Sieg zu Null (Beides noch mit Zeppelin Lacrosse).

Was sind deine Ziele für die kommende Saison?:
Den Titel in der 2. Bundesliga West zu holen.

Sonstige Hobbies und Interessen:
Beachvolleyball, Hockey, Radfahren.

Ein paar letzte Worte, Grüße, was auch immer:
Danke an Fabian Höhner, der mich zum besten Sport der Welt gebracht hat und einen Dank an Matthias Schmitz, bei dem ich unglaublich viel gelernt habe!

Mit Beginn der neuen Woche wollen wir euch unsere neue Rubrik “Get to know your Saints” vorstellen. Zweimal in der Woche stellen wir euch jeweils einen unserer Spieler/Innen aus den verschiedenen Teams vor. Zu Beginn haben wir natürlich einen ganz besonderen Leckerbissen für euch, unseren Attacker mit der #23 Julian Opper!

Stell dich vor (Name, Alter, Beruf …):
Julian “Jopper” Opper, 26, Student Lehramt (Gymnasium) Sport,
Englisch, Geschichte.

Seit wann bist du bei den Saints?:
2008

Position, Nummer, Aufgaben bei den Saints:
Attack, #23, Mädchen für alles. Von 2009 bis 2013 Pressewart und Vorstandsmitglied. Jugenwart/Trainer (Junioren) 2010-12, 2010/11 Zweiter Vorsitzender 2011/12 Erster Vorsitzender.

Wie bist du zum ersten Mal mit Lacrosse in Kontakt gekommen?:
Das Übliche: Zum Ersten mal gesehen in American Pie und dann wieder vergessen, bis ich über den Unisport angefangen und mich direkt in die Sportart verliebt habe.

Warum Lacrosse, was ist für dich besonders daran?:
Kann ich schwer in wenigen Worten beschreiben. Es ist die Kombination aus Geschwindigkeit und Härte, sowie die Mischung aus Teamsport und individueller Leistung. Außerdem gefällt mir die Lacrosse Kultur rund um den Sport, das Stringen von Sticks, fachsimpeln über die Ausrüstung und besonders natürlich auch die Turniere.

Dein Lieblingsmoment den du mit den Saints verbindest?
Sportlich sicher unser 11:6 Heimsieg über Köln 2011 und die 8:9 Overtime Niederlage gegen Frankfurt eine Woche später, als sich all unsere harte Arbeit im Training ausgezahlt hat und wir als Team gewachsen sind. Ein weiterer schöner Moment war allerdings auch unser Jägermeister Knockout Party 2013!

Was sind deine Ziele für die kommende Saison?
Meister in der Zweiten Bundesliga West werden und uns als Team ein solides Fundament für die kommenden Saisons erarbeiten.

Sonstige Hobbies und Interessen:
Serienjunkie, 90er Partys, Fußball, Skifahren, Reisen

Ein paar letzte Worte, Grüße, was auch immer:
Gruß geht raus an Georg Neuffer und Christian Theis, mit denen ich unser Mini- Vorstandssitzung und konspirativen Planungstreffen immer sehr genossen habe und natürlich an alle die sich gegrüßt fühlen wollen.
Go Saints!