Marburg Saints vs. HC Kassel Raccoons

IMG_0678Am vergangenen Sonntag bestritten unsere Herren ihr letztes Heimspiel für diese Saison. Strahlender Sonnenschein und beste Frühlingstemperaturen baten beste Rahmenbedingungen für ein feines Lacrossespiel. Zu Gast wahren die Racoons aus Kassel, gegen die man sich im Hinspiel mit 9:3 durchsetzen konnte.

Los ging es. Unsere Saints versuchten direkt Druck auf den Gegner aufzubauen und den Ball zu bewegen. Doch ein netter Fastbreak der Waschbären bedeutete das 0:1. Kopf hoch und weitermachen lautete die Devise. Sebastian Leja und Thorben Fiswick korrigierten das Ergebnis noch im 1. Viertel auf 3:1 für das Heimteam.

Im zweiten Viertel kam Sicherheit in das Marburger Spiel und so wurde der Spielstand durch Tore von Julian Opper, Sebastian Leja, Rene Lüftner, Andreas Marx und Johannes Rotter deutlicher (8:2 zur Halbzeit).

Der dritte Spielabschnitt brachte dann den Schlendrian mit sich und auf einmal witterte Kassel Morgenluft. Mit 2:4 ging dieses Quarter an die Racoons. Auch im letzten Spielabschnitt ging es hin und her. Durch schönes Zusammenspiel kreierten die Marburger einige Chancen, doch vor dem Tor fehlte auf einmal die nötige Präzision. Trotzdem wurde der Heimsieg mit drei weiteren Toren untermauert. Am Ende stand es 13:7 für die Marburg Saints.

Ein aus Marburger Sicht erfreuliches Ergebnis rundete die gute Teamleistung, sowohl in der Defensive als auch vor dem Tor ab. Insgesamt trugen sich 7 Spieler in die Scorerliste ein. Als nächste Aufgaben stehen im Mai die Auswärtsspiele gegen Münster und Köln II an.

Es spielten für Marburg:
E. Panagiotou, Felix Leidorf, Jan Stephan, Thorben Fiswick (2 Tore/1 Assist), Sascha Henrici (1/0), Rene Lüftner (1/0), Johannes Maier, Andreas Marx (1/0), Lukas Mellinger, Crischan Scheuermann, Alexander Steyer, Carlo Truyen (0/1), Vincent Umathum (0/1), Sebastian Leja (3/0), Julian Opper (2/1) und Johannes Rotter (3/0)

 

Trainingscamp der Damen

Trainingscamp für alle Damenteams der Bundesliga West

 

Am Wochenende vom 11. und 12. April 2015 nahmen die Damen der Spielgemeinschaft Marburg/Göttingen trotz rauem Aprilwetters erfolgreich am Trainingscamp der BLW in Düsseldorf teil. Ebenfalls anwesend war der Bundestrainer der Damen, Robert Novorolsky, der das Wochenende gemeinsam mit zwei Nationalspielerinnen vielseitig gestaltete. Neben einfachen und schnellen Übungen zum Draw, zum Passen und zur Spielaufstellung konnten die Damen auch vom defensiven Schwerpunkt des Camps profitieren. Keine Frage, dass sie diese Übungen im weiteren Trainingsverlauf und hierbei insbesondere am gemeinsamen Trainingstag kommendes Wochenende in Göttingen nutzen werden, um sich auf ihr Religationsspiel Anfang Mai vorzubereiten und die Saison erfolgreich zu beenden!

 

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für das schöne Wochenende, die wertvollen Tipps und die Motivation. Wir haben nicht nur Michael Jordan getroffen (siehe Foto), sondern es war auch eine tolle Erfahrung mit den anderen Spielerinnen der BLW gemeinsam zu trainieren. Wir freuen uns auf ein nächstes Mal!