Marburg Saints vs. Ruhrpott Pirates

K-Town Lumberjacks vs. Marburg Saints

Marburg Saints vs. SG Dortmund/Paderborn

Saints nutzen Heimvorteil für gelungene Revanche.

Der Stachel saß tief als die Saints vergangenen Herbst mit hängen Köpfen das Feld in Paderborn verließen. Mit der 7:2 Niederlage hatte niemand gerechnet und es blieb die Gewissheit sich an diesem Tag selbst geschlagen zu haben.

Unter diesen Vorzeichen stand der Rückrunden Heimauftakt der Heiligen unter einem ganz besonderen Licht. Die Gäste der Spielgemeinschaft aus Dortmund/Paderborn waren nach ihrem Überraschungssieg im Hinspiel hoch motiviert die Lahnstädter erneut zu ärgern, diese hingegen waren nach dem Hinspiel in Zugzwang. Als das Spiel bei leichtem Nieselregen im Georg Gaßmann Stadion angepfiffen wurde, merkte man jedoch zügig, dass die Saints besser aus den Startlöchern kamen. Nach kurzem hin und her etablierten die Marburger die Mehrzahl der Offensiven Possessions und belohnten sich bereits nach 3 Minuten mit dem Ersten Treffer und nicht mal 90 Sekunden später mit dem Zweiten. Damit war auch eine lange Torflaute wie im Rückrundenauftakt gegen Kassel erst einmal abgewendet.
Die Saints hatten sich nach der Hinrunden Erfahrung bereits im Vorfeld auf ein physisches Spiel eingestellt und konnte auch diese Maßgabe gut auf dem Platz umsetzen. Die Mehrzahl der Groundballs ging an die Gastgeber und ermöglichte ausreichend Zeit in der Offensive.

Das seit der Hinrunde überarbeitete Offensivkonzept der Heiligen ging im weiteren Verlauf der erste Hälfte auf und so erspielten sie sich zahlreiche Chancen, bei denen im Abschluss manchmal noch das letzte Quäntchen Glück fehlte. Nichts desto trotz war mit einer 6:0 Halbzeitführung bereits ein deutliches Statement gemacht und das Halbzeit Fazit fiel dementsprechend positiv aus.

Im zweiten Durchgang schienen die Gäste der Spielgemeinschaft erst einmal um Schadenbegrenzung bemüht und rückten defensiv enger zusammen. In den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte konnten die Saints sich insgesamt nur einmal auf dem Scoring Sheet eintragen. Dann jedoch drehten die Hausherren das Tempo noch einmal auf. Beflügelt durch Face Off Middie und MVP der Partie Alex Steyer gingen die Saints in eine Phase der Daueroffensive über. Steyer dominierte die gesamte Partie am Face Off X und gab keinen Ball verloren. Die Dauerbelagerung des DoPa Tores zog sich bis zur Mitte des vierten Quarters als die Saints bereits 16:0 führten.

Für die letzten Minuten wurde die Defense noch einmal eingeschworen den Kasten sauber zu halten, sie konnte jedoch nicht verhindern, 9 Minuten vor Schluss den Gästen durch ein Solo von Ulf Könemann der Ehrentreffer gelang. Saints Goalie Martin Pauler wurde also trotz ausgezeichneter Partie die weiße Weste verwehrt. Dies sollte jedoch der einzige Rückschlag sein den die Hausherren an diesem Tag hinnehmen mussten, denn bei Abpfiff stand es 18:1. Die Saints versuchen nun den Schwung aus dem guten Rückrundenstart am kommenden Wochenende mit auf die Reise zu den starken Lumberjacks zu nehmen.

Wir danken unseren Gästen und den Schiedsrichtern für eine faire Partie, und unseren Fans für ihre lautstarke Unterstützung. Das nächste mal Lacrosse gibt es in Marburg am 29.März gegen die Ruhrpott Pirates zu sehen.

Marburg Lacrosse Program Director/Coach

What’s our current situation?

We are a small club team in Marburg, near Frankfurt, found in 2004. Both our Men’s and Women’s team compete in Division II of West Germany’s Lacrosse League. We managed to boost the club from 20 to 80 club members. Formerly composed of just a men’s team, we now also have a women’s team, girl’s U16 and a boy’s U14 and U19 team as well.

During the off-season you will find our players at several lacrosse tournaments in and around Germany.
Our players and club representatives absolutely identify with the Marburg Saints Lacrosse Club.

What we can provide:

  • A highly motivated and dedicated lacrosse program with currently 80 members, composing 3 teams (women, men, & male U16)
  • Great infrastructure (turf field with lacrosse line and surrounding nets; several practice goals, plus official game goals, speed ladder etc., weight room, field club house, all located within a sport park with 4 other fields, stadium with track)
  • Possibility to improve an entire lacrosse program
  • Wage of 450 € plus extra for driving
  • Help to find accomodation and language courses if needed

Goal:

  • We want our Men’s and Women’s teams to become Bundesliga West Division 1 contenders again!
  • Desire to improve and expand our Lacrosse program.
  • To bring our new players up to the same level as our experienced players, push experienced players even further.

What we expect:

  • Coaching Experience of several years
  • Preferably in Youth and Adult lacrosse
  • Knowledge of Men’s and Women’s Lacrosse
  • Willing to be an emotional leader for adult and youth teams
  • Willing to work together with the board as a team player
  • Official Coaching License (desired but not necessarily required)
  • Ability to speak German is a plus! (Concerning our U16 Boys team)
  • Demonstrate good inter-personal skills

Interested in being part of a great German lacrosse adventure?